Sonnenschutz Die 5 besten Cremes

Warum brauchen wir einen Sonnenschutz?

Wenn die Temperaturen wieder steigen, zeigt sich auch die Sonne wieder von ihrer stärksten Seite. Für viele Menschen heisst es dann recht schnell: Sommer, Sonne und Sonnenbrand.

Vor allem in der heissen Jahreszeit benötigt unsere Haut sehr viel Schutz. Der passende Sonnenschutz kann uns vor Hautkrebs und der vorzeitigen Hautalterung schützen.

Man sagt, dass jeder einzelne Sonnenstrahl auf unser persönliches Sonnenkonto wandert. Wir spüren diese Tatsache nicht sofort, doch nach einigen Jahren haben wir mit den Konsequenzen zu kämpfen. Jedes Jahr erkranken zahlreiche Menschen an Hautkrebs. Doch darüber hinaus tut die Sonnenstrahlung auch unserem Hautbild nicht gut. Sonnenanbeter haben somit nicht nur ein erhöhtes Hautkrebsrisiko, sondern können ihr Hautbild auch verschlechtern. Damit Ihnen dies nicht passiert, sollten Sie auf den passenden Schutz nicht verzichten!

Gewöhnliche Sonnencremes oder doch lieber ein mineralischer Sonnenschutz?

Heute finden wir zwei Arten, wenn es um das Thema Sonnenschutz geht. So finden Sie beispielsweise herkömmliche Sonnencremen, die chemische UV-Filter beinhalten. Diese Sonnencremen sind der Standard des Sonnenschutzes. Die Cremen enthalten viele Inhaltsstoffe, welche besonders schnell in die Haut einziehen können.

Doch es gibt auch den mineralischen Sonnenschutz. Hierbei handelt es sich um einen speziellen Sonnenschutz, der mineralische UV-Filter verwendet. Die Cremes ziehen meist langsamer oder nicht vollständig in die Haut ein. Sie wirken wie eine zweite Schutzschicht auf der Haut. Dabei reflektieren sie das gefährliche UV-Licht wie ein kleiner Spiegel.

Für welche Variante, Sie sich entscheiden, bleibt ganz Ihnen überlassen. Mineralische Cremen sorgen meist für einen weißen Film auf der Haut. Dies wird von vielen Menschen als unangenehm empfunden. Zudem färben sie leichter ab. Doch der mineralische Sonnenschutz beinhaltet meist natürlichere Inhaltsstoffe.

Sonnenschutz: die 5 besten Cremen

Produkte gibt es natürlich viele. Doch nicht immer können diese auch bei uns punkten. Wenn Sie auf der Suche nach einem guten Sonnenschutz sind, der schnell einzieht und effektiv schützen kann, sollten Sie sich die beliebtesten Cremes ansehen:

Sun Care Sonnen-Fluid 20 von Annemarie Börlind

Annemarie Börlinds Sonnen-Fluid erfreut sich seit dem Jahre 2018 grosser Beliebtheit. Die Sonnenmilch kann sich über ein CSE-Zertifikat freuen und erfüllt hohe Standards. Dieser Sonnenschutz enthält chemische UV-Filter, jedoch keine Silikone, Parabene oder Mikroplastikpartikel. Zudem ist das Produkt frei von Mineralöl sowie synthetischen Farbstoffen. Darüber hinaus ist die Sonnenmilch vegan. Laut Hersteller ist das Produkt für jeden Hauttyp geeignet.

Mineralische Sonnencreme SPF 50+ von Avène

Diese mineralische Sonnencreme wurde speziell für die empfindliche Haut entwickelt. Sie ist sehr gut geeignet für Kleinkinder, Allergiker und Neurodermitiker. Die Sonnenmilch beruhigt die Haut mit dem hochwertigen Avène-Thermalwasser und kann die Hautbarriere stärken. Der Sonnenschutz wird sehr gut vertragen und beinhaltet keine Parabene, keine Duftstoffe, keine chemischen Filter usw. Die Sonnencreme ist auch für die Anwendung nach einem Fruchtsäurepeeling bestens geeignet.

Das Sonnenfluid 30 von Dado Sens

Auch dieses Sonnenfluid hat eine sehr gute Bewertung, ist jedoch nicht wasserfest. Die Creme beinhaltet ebenfalls chemische UV-Filter. Dennoch verzichtet auch Dado Sens auf Silikone, PEGs, Duft- und Farbstoffe sowie auf Paraffine. Auch auf Tierextrakte wird bei diesem Fluid verzichtet. Die Marke gehört übrigens zu Annemarie Börlind.

Mattierender Sonnenschutz für das Gesicht LSF 50 von Nivea Sun

Dieser Sonnenschutz schützt Ihr Gesicht vor der Sonne und mattiert Ihre Haut. Die Creme absorbiert den überschüssigen Talg und sorgt zudem dafür, dass sich Ihre Poren nicht verstopfen. Die Creme zieht schnell ein und hinterlässt keinen Film auf der Haut.

SPF 50 UV Protection Sonnenfluid von La Mer

Bei diesem Produkt handelt es sich um einen hochwertigen Sonnenschutz, der auch seinen Preis hat. Entwickelt wurde das Fluid für den täglichen Gebrauch. Das Produkt schützt gleichzeitig vor Hautverfärbungen und der UV-Strahlung. Bei diesem Fluid kommen Meeresalgen sowie Edelsteine zum Einsatz. Nach der Anwendung ist Ihre Haut zart und geschmeidig und wird mit Feuchtigkeit versorgt.

Das richtige Eincremen mit dem Sonnenschutz

Ganz egal, für welche Creme Sie sich entscheiden: Wichtig ist auch das richtige Eincremen. Auch wenn Sie das beste Produkt der Welt nutzen, kann Ihnen dieses nur bei richtiger Anwendung helfen. Beachten Sie daher, dass Sie sich unbedingt vor einem Sonnenbad eincremen müssen. Die meisten Produkte benötigen 10 bis 30 Minuten bevor sie wirken. Zudem müssen Sie sich immer wieder neu eincremen. Je nach Lichtschutzfaktor können die Abstände dazwischen sehr unterschiedlich ausfallen.

Zudem ist es wichtig, dass Sie die richtige Menge verwenden. Rund 6 Teelöffel des Sonnenschutzes sollten Sie auf den ganzen Körper verteilen. Verwenden Sie den Sonnenschutz daher lieber grosszügig. Vergessen Sie ausserdem Bereiche wie die Nase, Ihre Ohren oder den Fussrücken nicht. Vermeiden Sie hingegen Kontakt mit Textilien und den Augen.

Bevor Sie in das Wasser gehen, müssen Sie zudem darauf achten, dass die Creme gut eingezogen ist. (Bei einem mineralischen Sonnenschutz ist dies natürlich anders.) Nach dem Baden und anschliessendem Abtrocknen müssen Sie sich erneut eincremen. Ebenso nach starkem Schwitzen.
Bedenken Sie ausserdem, dass wiederholtes Eincremen den Lichtschutzfaktor nicht erhöht. Dieser Vorgang sorgt nur dafür, dass dieser beibehalten wird. Darüber hinaus sollten Sie auch mit dem Sonnenschutz die Mittagssonne vermeiden. Bleiben Sie ausserdem nicht zu lange in der prallen Sonne, sondern machen Sie Pausen!

Sonnenschutz und die richtige Pflege danach

Wichtig ist nicht nur der passende Schutz vor der Sonne, sondern auch die Pflege danach. Wenn Sie Ihrer Haut viel Sonne ausgesetzt haben, sollten Sie diese auch nach dem Sonnenbad richtig pflegen. Die After-Sun-Pflege ist somit entscheidend!

Setzen Sie auch hier auf die passenden Produkte oder greifen Sie zu Hausmitteln wie Kokosöl und Aloe Vera. Diese beruhigen die Haut und sorgen für ein angenehmes Gefühl und einen kühlenden Effekt. Zudem können Sie durch die passende Pflege danach auch etwas gegen Sonnenflecken unternehmen. Ihre Haut müssen Sie somit nicht nur vor und während des Sonnenbades schützen, sondern auch danach gut behandeln!