seo-agentur-zürich-7-tipps-für-erfolgreiches-seo

Tipps für erfolgreiches SEO

Die eigene Webseite ist mittlerweile zu einem unverzichtbaren Marketinginstrument für Unternehmen aus allen Branchen geworden. Doch mit der Erstellung der Webseite allein ist es noch lange nicht getan. Schliesslich will der Seitenbetreiber in den endlosen Weiten des World Wide Webs auch, dass ihn jeder findet.

Sprich: Die Seite muss von den Suchmaschinen auch angezeigt werden – wenn möglich, sogar auf einem der vorderen Plätze. Und genau da ist der Service von Anbietern wie einer SEO Agentur Zürich gefragt. Denn die Experten einer solchen SEO Agentur wissen, worauf es ankommt, um die Seite auf Google & Co. möglichst weit vorne zu platzieren.

Was bedeutet SEO?

Die Abkürzung SEO steht für Suchmaschinenoptimierung. Damit werden also alle Massnahmen bezeichnet, die dafür sorgen, dass eine Webseite im organischen Ranking einer Suchmaschine auf einem der vordersten Plätze erscheint.

Die Webseite soll also ein gutes Ranking erreichen, ohne dass der Anbieter dafür Anzeigen auf der jeweiligen Suchmaschine schalten muss. Das Ziel der Suchmaschinenoptimierung lautet also kurz gesagt, die Reichweite der Seite zu erhöhen.

Was macht eine SEO Agentur Zürich?

Viele Betreiber von Webseiten haben das Problem, dass ihre Seiten in den Suchmaschinen entweder gar nicht angezeigt werden oder nur, wenn der User ganz spezielle Suchbegriffe eingibt. Für die Betreiber bedeutet das: Ihre Seite ist nur schwer auffindbar, was insbesondere bei geschäftlich genutzten Seiten natürlich auch finanzielle Einbussen bedeutet.

Dabei arbeitet eine SEO Agentur Zürich mit verschiedenen Verfahren und Techniken, die es ermöglichen, die Webseite leichter sichtbar zu machen. Dabei geht die Agentur in aller Regel nach folgendem Prinzip vor:

Die Analyse

Eine SEO Agentur Zürich analysiert zunächst einmal die Webseite und deren Quelltext, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Denn wie suchmaschinenfreundlich eine Webseite aufgebaut ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Beispielsweise, wie der bestehende Quelltext strukturiert ist und ob qualitativ hochwertige Texte und auch Bilder auf der Webseite eingebaut sind.

Dadurch können sich die Experten einer SEO Agentur einen Eindruck davon verschaffen, wie sie es umsetzen können, eine Webseite auf die vorderen Plätzen der Suchmaschinen zu bringen. Sie können nicht nur die Texte, sondern auch die Quelltexte und die vorhandenen Links so optimieren, dass die Seite insgesamt leichter zu finden ist.

Optimierung für mehr Wettbewerbsfähigkeit

Vor allem für Unternehmen, die mit ihrem Internetauftritt möglichst viele potenzielle Kunden ansprechen wollen, ist eine Optimierung ihrer Webseite unerlässlich. Denn dieser Schritt stellt die Basis für erfolgreiches Online-Marketing dar. Wer auf diese Grundlage verzichtet, kann folglich im Wettbewerb mit anderen Unternehmen kaum noch mithalten.

Eine SEO Agentur Zürich kann aber nicht nur die Inhalte der Webseite optimieren, sondern auch deren Aufbau und Design. Auch so lässt sich nämlich eine bessere Auffindbarkeit in den Suchmaschinen erreichen, weil dadurch die Benutzeroberfläche benutzerfreundlicher gestaltet wird.

7 Tipps für erfolgreiches SEO

Mit folgenden Tipps lässt sich die Sichtbarkeit der Webseite optimal steigern. Allerdings sollten die einzelnen Schritte von Profis durchgeführt werden. Der Grund: Diese haben die entsprechenden Tools und auch die notwendige Erfahrung, um eine Seite tatsächlich auf einen der vorderen Plätze in den Suchmaschinen zu bringen.

Wichtig: Die Keyword-Recherche

Im günstigsten Fall ist jede Seite auf ein bestimmtes Fokus-Keyword, also ein Hauptschlüsselwort, hin ausgerichtet. Im Zuge der Suchmaschinenoptimierung wird dieses Fokus-Keyword von Keywords gestärkt, die semantisch mit diesem verwandt sind. Sowohl das Fokus-Keyword als auch die damit verwandten Schlüsselwörter sollten an strategisch wichtigen Stellen auf der Webseite auftauchen.

Dazu gehören neben der Hauptüberschrift auch die Zwischenüberschriften sowie der erste Absatz. Die optimalen Keywords lassen sich mit verschiedenen Tools wie etwa Searchmetrics, Sistrix oder dem Google Keyword Planner einfach recherchieren.

Wichtig ist jedoch, dass der Seitenbetreiber auf übermässiges Nutzen des Keywords, also Keyword-Stuffing, verzichtet. In den Überschriften können und sollten Sie durchaus Synonyme für das Keyword verwenden.

Die bessere Lesbarkeit

Wählt der Seitenbetreiber eine aussagekräftige URL, gibt das den Usern schon im Vorfeld einen Anhaltspunkt darüber, wo sie sich auf der Seite befinden. Eine URL, die eindeutig lesbar ist, ist aber auch für die Suchmaschinen wichtig.

Der relevante Inhalt

Für die Analyse ist es wichtig, auch die Suchergebnisseiten im Blick zu haben, um zu ermitteln, welche Inhalte für die jeweiligen Keys am relevantesten sind. Dadurch lassen sich wichtige Erkenntnisse darüber gewinnen, welche Struktur und Inhalte wichtig sind, um die eigene Webseite entsprechend aufzubereiten.

Mit verschiedenen Tools können Sie ermitteln, wie sich vorab definierte Keywords auf das Ranking einer Webseite auswirkt. Dazu gehören die Google Search Console und Sistrix. Dabei ist nicht nur das Ranken des ausgewählten Keywords wichtig, sondern auch das Ranken der richtigen Landingpage.

Welcher Inhalt ist relevant?

Es reicht allerdings bei weitem nicht aus, möglichst viele Keywords in einem Text unterzubringen und dann auf ein gutes Ranking zu hoffen. Der Grund: Bei der Erstellung des Inhalts einer Webseite sollte immer das Interesse des Nutzers im Vordergrund stehen. Hochwertiger Inhalt, der die angepeilte Zielgruppe anspricht, ist deshalb unerlässlich. Das gilt für den Text ebenso wie für Videos und Grafiken – der Schlüssel zum Erfolg ist immer der Mehrwert für den Seitenbesucher.

Die Snippets

Werden die Metadaten optimiert, soll damit ebenfalls nicht nur ein besseres Ranking erreicht werden, sondern dies soll natürlich auch dazu führen, dass die Webseite öfter angeklickt wird.

Ein Snippet bilden dabei neben dem Title und der URL auch die Metadaten. Dabei kommt es vor allem auf die sogenannten Rich Snippets an, die bereits die Suchanfrage beantworten. Diese haben allerdings den Nachteil, dass sie sich nicht vom Webmaster beeinflussen lassen, weil sich der Bot der Suchmaschinen die Antworten selbst zusammensucht.

Die Performance

Nach Angaben von Google soll künftig auch die Ladegeschwindigkeit mobiler Webseiten zu einem relevanten Rankingfaktor werden, was bei Desktop-Seiten schon seit Jahren Standard ist. Künftig wird aber auch bewertet, wie eine Webseite mobil dargestellt wird. Und auch die Verschlüsselung durch SSL-Zertifikate wird künftig zunehmend mehr Gewicht haben.

Den Inhalt verbreiten

Die Verbreitung der eigenen Inhalte auf verschiedenen Plattformen und über Multiplikatoren spielt ebenso eine wichtige Rolle. Dadurch wird Ihre Zielgruppe auf Sie aufmerksam.

Wichtig sind dabei unter anderem effiziente Strategien für das Linkbuilding. Allerdings sollte es sich dabei um qualitativ hochwertige Seiten handeln.