Fitnessparks in Ihrer Nähe So treffen Sie die beste Wahl!

Es ist nicht schwer, den passenden Fitnesspark in Ihrer Umgebung zu finden. Hier finden Sie die perfekte Anleitung dafür!

Google Maps

Die besten Chancen haben Sie, wenn Sie Google Maps für die Suche nach dem perfekten Fitnesspark verwenden. Dazu können Sie einfach nach grünen Flächen in Ihrer Umgebung Ausschau halten. Alle Gebiete, wie beispielsweise Parks und Grünflächen sind dort eingezeichnet. Wenn für Sie ein Platz infrage kommt, spazieren Sie dorthin. Sie sollten Ausschau nach den Spielplätzen oder ähnlichem halten. So komisch es auch klingt, oftmals ist ein Fitnesspark genau dort anzufinden. Meistens handelt es sich um Plätze, die mit Geräten für Körpergewichtstraining ausgerüstet sind. Das bedeutet, sie werden in diesen Fitnessparks keine Hanteln oder Ausdauergeräte finden.

Begeben Sie sich auf die Suche

Vor allem, wenn Sie in der Großstadt leben, kann es einfach sein, den perfekten Fitnesspark für Ihren Sport zu finden. Meistens gibt es zahlreiche Fitnessparks, die Sie ganz einfach beim Spazieren entdecken können. Geben Sie sich einen Ruck und erkunden Sie ein neues Gebiet Ihrer Stadt. Begeben Sie sich in alle Parks, die Sie auf Ihrem Weg entdecken. Wenn Ihr Training kein anspruchsvolles Equipment braucht, werden Sie sicher schnell etwas Passendes finden!

Social Media

Eine weitere Möglichkeit zum Finden von Fitnessparks sind Social-Media-Plattformen. Es gibt bestimmt eine Community von begeisterten Sportlern in Ihrer Nähe. Durchsuchen Sie das Netz, werden Sie sicher auf Gleichgesinnte stossen. Meistens treffen sich diese Sportler an ganz bestimmten Plätzen und Fitnessparks, die gut geeignet für das Training sind. Sie können also davon ausgehen, dass Sie in diesen Fitnessparks ordentliches Equipment für Ihr Workout finden. Facebook oder Twitter sind sicher gute Plattformen für Ihre Suche.

Apps zum Finden von Fitnessparks

Es gibt sehr viele Fitness-Apps für Ihr Smartphone, die hilfreich sein können. Meistens handelt es sich um Apps für Ausdauersportler. Der grosse Vorteil ist, Sie können ganz einfach Ihren Schwierigkeitslevel auswählen, und sie erhalten passende Vorschläge. Sie sehen die genaue Länge der Strecke und erhalten alle Zusatzinformationen. Bei diesen Plattformen (https://www.runtastic.com/de/) können Sie ausserdem ganz einfach Ihre Erfolge teilen, was motivierend sein kann. Sie können sich auch die Bewertungen von anderen Sportlern anschauen. So werden Sie sicher etwas Passendes für Ihr Training finden!

Foren

Wenn Sie eine Begeisterung für einen Sport haben, dann sind Sie sicher schon auf Online-Foren aufmerksam geworden. Wichtig ist, dass Sie Foren anstreben, bei denen Sie etwas lokaler Fragen stellen können. Wenn es keine vorhandenen Beiträge gibt, können Sie selbst einen erstellen. Dort werden Sie sicher auf der Suche nach einem Fitnesspark in der Nähe fündig.

Anforderungen und Art des Trainings im Fitnesspark

Natürlich ist die Frage entscheidend, welches Training Sie ausführen wollen. Sie sollten einen Fitnesspark suchen, der für Ihre Art von Training geeignet ist. Grundsätzlich können Sie Ausdauer- oder Kraftsport in Fitnessparks ausüben. Natürlich können Sie auch eine Kombination ausführen. Klarerweise können Sie überall Ausdauersport machen. Die Suche nach einem Fitnesspark für Krafttraining wird etwas schwieriger sein. Hierfür benötigen Sie weitaus mehr Equipment.

Ausdauer

Die Suche nach einem Fitnesspark für Ausdauertraining ist nicht anspruchsvoll. Wenn Sie einen Fitnesspark für Ausdauersport suchen, sollten Sie online nach Routen Ausschau halten. Dort gibt es zahlreiche Websites, die Laufstrecken oder Routen zum Radfahren veranschaulichen. Auch manche Apps werden zufriedenstellende Ergebnisse auf der Suche nach dem passenden Fitnesspark liefern. Hier können sie sich mit anderen begeisterten Sportlern verbinden und werden sicher fündig.

Calisthenics

Wenn Sie auf der Suche nach einem Fitnesspark für Kraftsport sind, müssen Sie auf einiges achten. Grundsätzlich brauchen Sie kein Equipment für ein erfolgreiches Training. Der Fachbegriff „Calisthenics“ beschreibt das Training des Körpers ohne zusätzliche Gewichte. Also könnten Sie theoretisch nur mit Ihrem Körpergewicht, völlig ohne Equipment trainieren. Besser ist es aber, wenn Sie Klimmzugstangen verschiedenster Art oder richtige Parkours für Ihr Training haben. Manche Fitnessparks haben allerdings nur die notwendigsten Utensilien. Darauf sollten Sie achten:

Klimmzugstangen

Wenn Ihr Fitnesspark keine ordentliche Klimmzugstange besitzt, ist das ein Problem. Sie ist die absolute Grundlage für ein Calisthenics-Workout. Der Klimmzug ist eine der wichtigsten Übungen beim Training im Fitnesspark. Oft gibt es zwar eine Klimmzugstange, sie ist aber viel zu dünn und schmerzt beim Trainieren. Oft sind diese Reckstangen auch veraltet, instabil oder rosten sogar. Sie sollten darauf achten, auch mehrere Griffe für Klimmzüge zur Verfügung zu haben. So haben Sie mehr Variation Spaß beim Training. Außerdem können Sie Ihre Muskeln so mit neuen Reizen zum Wachsen anregen.

Paralell Dip-Bars

Ein weiteres wichtiges Equipment im Fitnesspark sind die sogenannten Dip-Bars. Dabei handelt es sich um zwei Stangen, die parallel zum Boden angebracht sind. Sie sind etwa schulterbreit voneinander entfernt und eignen sich perfekt für das Training. Auf diesem Gerät können Sie einige „Skills“ lernen, aber auch Ihren gesamten Körper trainieren. Dieses Equipment sollte in keinem Fitnesspark fehlen. Die wichtigste Übung sind natürlich Dips, aber auch Ruderbewegungen.

Parkours

Es gibt Fitnessparks, die eine Art Spielplatz für Erwachsene darstellen. Hier finden Sie leichte bis schwierige Strecken, also ähnlich einem Hindernis Parkour. Meistens sind diese Fitnessparks aufwendig gestaltet und bieten unzählige Möglichkeiten für Ihr Training. Hier sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Dort werden Sie vor allem Sportler finden, die Parkour oder Calisthenics ähnliches Training absolvieren.

Zusatztipp

Wenn Sie einen Fitnesspark gefunden haben, der Ihnen gefällt, sollten Sie zu mehreren Tageszeiten dort vorbeischauen. Beispielsweise ist es nicht sehr klug, einen Platz zu wählen, bei dem es keinen Schatten gibt. Das kann im Sommer ziemlich zum Problem werden. Andere Störfaktoren, wie zum Beispiel schreiende Kinder oder eine laute Strasse in der Nähe sollten Sie auch einrechnen.

Fazit

Die Suche nach dem perfekten Fitnesspark ist nicht kompliziert. Mit ein wenig Aufwand werden Sie sicher einen Platz finden, der für Ihr Training geeignet ist. Ideal wäre es natürlich, einen Fitnesspark zu finden an dem Sie all Ihre sportlichen Aktivitäten an einem Ort ausführen könnten. Deshalb kann es von Vorteil sein, wenn Sie nach einem grösseren Fitnesspark mit vielen Geräten Ausschau halten. Mithilfe von Laptop und Smartphone sollte das kein Problem sein.