Eine Fassadenreinigung sorgt für eine sauber Optik des Aussenbereichs.

Welche Bereiche deckt eine Fassadenreinigung ab?

Das äussere Erscheinungsbild ist von grosser Bedeutung. Das gilt auch für Gebäude. Damit das heimische Haus oder das Gebäude, in dem Ihre Firma untergebracht ist, auch gepflegt aussieht, setzen sie auf eine regelmässige Reinigung.

Dadurch wirkt der Bereich auf Anhieb viel einladender. Gäste und Besucher fühlen sich wohl und das Haus kann ausserdem mit einer sauberen Optik überzeugen. Um das Festsetzen von Verschmutzungen zu verhindern, beauftragen Sie am besten eine zuverlässige Firma für die Fassadenreinigung.

Diese gibt es in so gut wie jeder grösseren Stadt. Sie checken die verschiedenen Angebote und prüfen dabei, welche Option am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Wer mehr über dieses Thema erfahren möchte, der liest hier weiter. Informieren Sie sich im folgenden Text über die Anwendungsgebiete der Fassadenreinigung und erhalten Sie ausserdem Antworten auf die Frage „Fassadenreinigung: Was beinhaltet dieser Service?“.

Warum ist eine Fassadenreinigung wichtig?

Fassaden an Häusern neigen dazu, dass sie nach und nach verschmutzen. Es bilden sich Rückstände, die auf Witterungseinflüsse oder Verschmutzungen zurückzuführen sind. Auch Abgase und Co sorgen dafür, dass die Fassade nicht mehr wie neu aussieht. Dann ist eine Fassadenreinigung nötig. Aber warum ist eine Fassadenreinigung eigentlich so entscheidend?

Dafür gibt es verschiedene Gründe. Zum einen sieht das Haus einfach unschön aus, wenn die Fassade verschmutzt ist. Ausserdem wird durch eine dreckige Fassade die Farbgestaltung des Gebäudes unwirksam.

Daneben hat die Fassadenreinigung auch einen wirtschaftlichen Vorteil: Durch eine saubere Fassade wirken Sie der Alterung des Gebäudes entgegen. Eine verschmutze Front wirkt auf interessierte Käufer eher abschreckend und lässt sie den Wert des Hauses falsch einschätzen. Und nicht zuletzt kann eine verschmutzte Fassade zu Schäden an der Bausubstanz führen, die irreparabel sind.

Folgende Säuberung ist der Teil der Fassadenreinigung

Die Säuberung der Fassade beinhaltet das Entfernen von Taubenkot. Auch Pilze und Moose werden bei der Reinigung der Fassade des Hauses abgewaschen. Des weiteren schliesst eine Fassadenreinigung das Entfernen von Algen mit ein. Auch Schimmel geht es dabei an den Kragen.

Wenn Ihr Haus eine Dachkante mit Überstand aufweist, dann kann diese dazu führen, dass sich hier Russ und Staub sowie vergleichbare Partikel ablagern und eine Schmutzfahne entwickeln.

Zusätzlich ist auch das Bearbeiten von Vandalismusrückständen Teil vieler Fassadenreinigungen. So werden durch die Experten mitunter auch Graffiti und ähnliche Schmierereien entfernt.

Verschmutzungen durch Heizen sowie dunkle Verfärbungen übernimmt die Fassadenreinigung ebenfalls. Häufig sind Keime in der Luft verantwortlich für diese Verfärbungen. Bildet sich dann in der Nacht Tauwasser auf der Fassade, haben Pilze und Algen hier optimale Bedingungen, um sich auszubreiten.

Die Reinigung der Fassade beinhaltet auch die Rolladenkästen. Denn hier können sich ebenfalls viele Pilze und Algen bilden. Durch das individuelle Verhalten beim Lüften wird das Wachstum dieser Schädlinge beeinflusst. Teerhaltigen Russ von Vorsprüngen zu entfernen, schliesst der Service bei der Reinigung der Fassade zudem mit ein.

Fassadenreinigung und Imprägnierung als besonderer Service

Wenn Sie langfristig planen, bietet es sich an, neben der Fassadenreinigung noch eine weitere Option in Betracht zu ziehen. Denn das alleinige Säubern reicht nicht unbedingt aus. So empfehlen viele Experten, dass Sie ausserdem nach dem Reinigungsprozess noch eine Fassadenimprägnierung nutzen sollten.

Durch diese erhält die Oberfläche der Aussenseite einen zuverlässigen Schutz. Einer baldigen neuen Verschmutzung wird auf diese Art und Weise vorgebeugt. Ausserdem erreichen Sie auf diesem Weg einen Werterhalt des Hauses. Das Einschwemmen von Russ- und Staubpartikeln ist bei einer Fassadenimprägnierung nicht mehr möglich.

Die Unternehmen für die Fassadenreinigung bieten Ihnen oftmals die Wahl zwischen verschiedenen Mitteln wie Wetterschutzimprägnierung, Fassadenschutz oder einer speziellen Fassadencreme. Diese werden von unterschiedlichen Herstellern angeboten und sorgen für eine ansprechende Optik.

Beim Auftragen der Imprägnierung gehört es zum Service, dass die beauftragte Firma auf eine tragfähige Beschichtung achtet. Gegebenenfalls werden die Fachkräfte eine nicht tragfähige Oberfläche entfernen. Auch Bauschäden und Fugen sowie Risse werden bei der Gelegenheit bearbeitet.

Die Imprägnierung wird immer nach der Fassadenreinigung vorgenommen, sodass keine Schmutzteile oder Schadstoffe auf der Oberfläche vorhanden sind. Die Kenner setzen auch spezielle Algenentferner ein. Fenste und Türen sind beim Auftragen der Imprägnierung von einer Folie bedeckt.

Warum bietet sich dieser zusätzliche Service bei der Fassadenreinigung an?

Eine solche Imprägnierung nach der Reinigung der Fassade hat eine schmutz- und wasserabweisende Wirkung. Auf diese Art und Weise verhindern Sie, dass Emissionen aus dem Regen für eine erneute Verschmutzung der Oberfläche sorgen. Damit verlängern Sie die Zeitspanne bis zur nächsten Fassadenreinigung.

Langfristig lassen sich so sogar Kosten einsparen. Vor allen Dingen für Häuser mit einer Schräglage, bei denen die Seiten den Witterungen besonders stark ausgesetzt sind, bietet sich ein solcher Service an.

Wer Verschmutzungen an der Aussenseite vorbeugen will, der kann auch auf diverse Beschichtungen oder auf Schutzmaterialien setzten. Diese sollten eine schmutzabweisende Oberfläche haben. Es bieten sich Platten oder Beläge an.

Wie gehen die Fachleute bei der Fassadenreinigung vor?

Die Experten der Fassadenreinigung kommen häufig ohne aufwendige Zugangstechniken aus. Ein Gerüstbau ist also nicht nötig. Das bedeutet eine zeitliche und preisliche Ersparnis. Stattdessen setzen die Kenner auf Seile und verschiedene Arten der Sicherung. Sie nehmen sich Fassaden aus Stein vor, bearbeiten aber auch Glasfassaden oder Oberflächen aus Metall.

Des Weiteren werden auch Sonnenschutzanlagen gepflegt. Die Säuberung von Rollläden ist in vielen Fällen ebenso mit eingeschlossen. Das gilt auch für Markisen und vergleichbare Elemente am Haus.

Ebenso ist es möglich Rahmen- und Glasflächen zu reinigen. So gelingt ein perfektes Gesamtergebnis.

Warum Sie bei der Fassadenreinigung nicht selbst tätig werden sollten

Mitunter denken manche Hausbesitzer, dass sie auch selbst tätig werden könnten. Sie wollen den Schmutz an der Oberfläche einfach schnell entfernen und für eine saubere Optik sorgen. Allerdings ist dies mit hohen Risiken verbunden.

Zum einen ist der Arbeitseinsatz in der Höhe riskant, zum anderen sorgen sie durch nicht fachgerechtes Vorgehen für irreparable Schäden an der Hauswand. Zudem ist die Anschaffung der Reinigungsgeräte sehr kostspielig. Daher empfiehlt es sich, auf die Experten der Faassadenreinigung mit dem umfassenden Service zu vertrauen!