Fahrzeugeinrichtung vom Experten - so wird's gemacht

Was Sie über die richtige Fahrzeugeinrichtung wissen müssen

In allen Bereichen ist die richtige Einrichtung das A und O. Das gilt vor allem in Bezug auf die Arbeit. Denn in Arbeitsumgebungen kommt es auf unkomplizierte Abläufe an. So setzen viele Unternehmen, die mobil unterwegs sind, auf eine hochwertige Fahrzeugeinrichtung. Dabei ist Fahrzeugeinrichtung mehr als nur ein einfaches Regal im Laderaum. Es kommt auf viele verschiedenen Faktoren an, die ineinander greifen müssen.

Welche Vorteile hat eine praktische Fahrzeugeinrichtung?

Die Fahrzeugeinrichtung nach neuesten Massstäben und Erkenntnissen der Experten ist aus mehreren Gründen vorteilhaft. So fördert die richtige Fahrzeugeinrichtung die Produktivität. Verschiedenen Teile und Produkte lassen sich leicht erreichen und können auf diese Weise schnell eingesetzt werden.

Die Einrichtung hat Ordnung und Struktur. Und die Mitarbeiter haben einen guten Überblick über die Materialien für die Arbeit, die mitgeführt werden. Diese erhöhte Produktivität hat wiederum eine bessere Wirtschaftlichkeit zur Folge.

Auch intuitives Handling ist möglich. Ausserdem erleichtert die richtige Anordnung des Laderaums das Arbeiten der Mitarbeiter. Das steigert die Zufriedenheit. Der Firmeninhaber und besonders die Kunden der Firma profitieren davon. Ein sehr wichtiger Faktor bei der Fahrzeugeinrichtung ist ausserdem auch das Thema Sicherheit.

Denn mit der richtigen Fahrzeugeinrichtung im Laderaum ist der Bereich gut gerüstet und es können Beschädigungen und Verletzungen reduziert werden. Das gilt ebenso für die teuren Arbeitsmaterialien, die eingesetzt werden.

Selbst bei starken Bremsmanövern oder beim Ausweichen bleibt alles an seinem Platz. Herumfliegendes Werkzeug wird effektiv verhindert.

Die richtige Fahrzeugeinrichtung für ein professionelles Auftreten

Für viele Kunden zählt beim Auftritt des Handwerkers vor allen Dingen der erste Eindruck. Wenn Sie hier auf eine moderne Ausstattung der Fahrzeugeinrichtung setzen, sind Sie gut beraten. Denn dadurch ist das Fahrzeug nicht nur sauber und aufgeräumt, es strahlt zudem auch Kompetenz aus.

So erkennt jeder Kunde sofort die Professionalität des Unternehmens. Schubladen, Regale und Koffer sind in gutem Zustand und sehen somit gut aus. Ausserdem haben Sie auch die Aufgabe, den Inhalt zu schützen und in einwandfreier Verfassung zu halten.

So können sich die Mitarbeiter auf funktionierende Arbeitsmaterialien verlassen.

Mit der Fahrzeugeinrichtung die Ordnung individuell gestalten

Die verschiedenen Arbeits- und Transportsystem der Einrichtung der Fahrzeuge sind durchdacht und auf effektives Arbeiten ausgerichtet. Dennoch ist es möglich, sie individuell zu konfigurieren.

So werden bei der Einrichtung die individuellen Bedürfnisse berücksichtigt. Egal ob Maschine, Werkzeug, das Material oder diverse Kleinteile, dadurch dass alles optimal und zweckmässig verstaut ist, kann es auch direkt erreicht werden.

Viel genutzte Elemente sind dabei immer besonder gut zu finden, was im Arbeitsalltag sehr wichtig ist.

Fahrzeugeinrichtung mit reduziertem Gewicht für leichte Abläufe

Mit schwerem Elementen ist das Hantieren sehr umständlich. Daher legen Sie bei der Gestaltung des Laderaums im Fahrzeug Wert auf leichte Ausstattungen. Hier sind vor allen Dingen die Teile aus Kunststoff und Aluminium erste Wahl.

Aber auch Stahl im Materialmix ist gut geeignet. Diese Ersparnis im Gewicht wirkt sich darüber hinaus sogar positiv auf den Verbrauch des Kraftstoffs aus. Und die Mitarbeiter profitieren davon, dass sie die verschiedenen Boxen und Schubladen leicht ein- und ausräumen können. Der Transport ist grundsätzlich einfach leichter.

Worauf ist bei der Fahrzeugeinrichtung vom Experten zu achten?

Bei der richtigen Fahrzeugeinrichtung spielen verschiedenen Faktoren eine Rolle. Entscheidend ist vor allen Dingen die Langlebigkeit der Elemente. Sie können zum Beispiel auf Ausrüstungen setzen, die länger durchhalten als ein durchschnittliches Fahrzeugleben. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, die Fahrzeugeinrichtung auf für ein neues Fahrzeug zu verwenden. So sparen Sie sich eine Neuanschaffung beim Nachfolgefahrzeug.

Aus welchen Elementen besteht die Fahrzeugeinrichtung?

Der Boden stellt die Grundlage der Fahrzeugeinrichtung dar. Neben den Blechen für den Boden ist zusätzlich eine Bodenverstärkung zu empfehlen. Hier ist spezielles Mehrschichtholz oder Aluminium geeignet.

Die Wände benötigen ebenfalls den richtigen Schutz. Die montagefertige Schutzausrüstung beugt Beschädigungen durch Durchrosten und Co vor. Wände, Radkästen und Glasscheiben, aber auch Trennwände zum Fahrerraum, werden bedeckt.

Für die mobile Werkstatt im Laderaum sind Module wie Schubladen und Regal die Grundausstattung. Hier spielt bei der Gestaltung die Grösse der Werkzeuge und Einsatzteile eine Rolle. Auch ist wichtig, ob und wo der Generator für den Antrieb untergebracht wird. Kleinteile kommen am besten in Koffern unter.

Dabei unterscheidet man zwischen den Teilen, die stationär am Fahrzeug genutzt werden und Elementen für den Einsatz direkt am Arbeitsplatz, zum Beispiel auf einer Baustelle. Koffer mit Fächern in unterschiedlichen Grössen machen es leicht, die Ausrüstung ganz individuell mitzuführen.

Hier sind natürlich auch die richtigen Kofferhalterungen für die sichere Ausstattung des Fahrzeugs wichtig. Durchsichtige Schubladenkästen erleichtern die Übersicht, sodass verschiedenen Kleinteile schneller gefunden werden können.

Die richtige Ausleuchtung für die Fahrzeugeinrichtung

Ohne eine perfekte Ausleuchtung des Innenraums ist die Fahrzeugeinrichtung kaum nutzbar. Die eingebaute Originallampe reicht da in den meisten Fällen nicht aus. Hier versprechen Leuchtkörper, die über eingebaute Wechselrichter verfügen, optimale Aussichten.

Auch der Aussenbereich sollte in vielen Fällen ausgeleuchtet werden. Dies ist für Tätigkeiten ausserhalb wichtig. Zudem gelingt damit das Kenntlichmachen einer Baustelle. Aussenscheinwerfer oder spezielle Scheinwerfer zum Drehen sind hier eine gute Wahl. Es bieten sich auch die Modelle mit Licht in Orange an.

Laderampen oder -bühnen als Ergänzung

In bestimmten Bereichen ist es nötig, für die Arbeit fahrbare Maschinen oder ähnliches einzusetzen. Dafür sind fest montierte Laderampen eine gute Idee. Ebenso können Sie auf die mobilen Teile setzen.

Die Tragkraft ist ein entscheidender Faktor. Sie sollten auf bis zu 1.500 Kilogramm ausgerichtet sein. Auch sind Sicherungssysteme dabei sehr wichtig, sodass mit den Rampen und Bühnen ein einfaches Verladen stattfinden kann.

Achten Sie auf die Vorgaben

Bei der Fahrzeugeinrichtung vom Experten ist wichtig, dass Sie sich an die Vorgaben halten. Denn es gibt bestimmte Vorschriften, die gesetzlich festgehalten sind. So gibt es regelmässige Kontrollen, bei denen die geeignete Sicherung der Ladung geprüft wird.

Stellt die Exekutive bei einer solchen Prüfung einen Verstoss gegen die Ladungssicherungspflicht fest, müssen Sie teilweise mit hohen Strafgelden rechnen.