Warum brauchen Sie unbedingt einen Personal Trainer? Wenn Sie auf ein bestimmtes Ziel in Ihrer Ernährung oder der körperlichen Fitness hinarbeiten, kann ein Personal Trainer sehr unterstützend wirken. Er hilft nicht nur dabei, dass Sie Ihre Ziele schneller erreichen. Diese 13 Gründe zeigen, warum Sie einen Personal Trainer engagieren sollten.

1. Personal Trainer vermitteln Wissen.

Selbstverständlich gehört es zu den Aufgabenbereichen eines Personal Trainers, Ihnen Bewegungsabläufe verständlich zu machen und zu zeigen. Jedoch ist Bewegung nur ein Teil des Fitnessprogramms. Ernährung und Lebensstil spielen eine wesentliche Rolle im Gesamtbild. Durch die Erfahrungen eines lizenzierten Trainers können Sie Ihre Ziele viel einfacher und schneller erreichen.

2. Personal Trainer helfen bei der richtigen Körperhaltung.

Es ist von unschätzbarem Wert, einen Personal Trainer zur Seite zu haben, der die richtige Haltung und Technik demonstriert. Ein Personal Trainer stellt sicher, dass die Übungen korrekt und effizient durchgeführt werden. Das führt zu maximalen Ergebnissen. Eine inkorrekte Körperhaltung kann zu schweren Verletzungen führen. Das können Sie mithilfe eines Personal Trainers vermeiden.

3. Ein Personal Trainer kann auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden eingehen.

Jeder Mensch ist anders. Das bedeutet, dass die Fähigkeiten und Anforderungen jedes Einzelnen unterschiedlich sind, wenn es um Bewegung geht. Von einer alten Verletzung, welche ein spezielles Training erfordert, bis hin zu einer falschen Haltung, die sich negativ auf das Training auswirken kann. Eine persönlicher Trainer kann Sie ausserdem dabei unterstützen, Muskeln nach einer längeren Ruhephase schonend wieder aufzubauen. Wer sich beispielsweise auf einen Marathon vorbereitet, wird enorm von einer individuellen Betreuung profitieren. Hier kann die Erfahrung eines Personal Trainers einen grossen Unterschied im Trainingsprogramm machen.

4. Personal Training für realistische Ziele.

Jeder will seine Ziele am liebsten sofort erreichen – sei es Gewichtsabnahme, Muskelaufbau oder mehr Ausdauer. Allerdings sind diese nicht immer ohne Weiteres erreichbar. Darüber hinaus kann es zum Verlust der Motivation kommen, wenn Ziele nicht wie gewünscht erreicht werden. Ein Personal Trainer hilft nicht nur dabei, realistische Ziele zu setzen, die auch erreichbar sind. Er unterstützt Sie auch dabei, dranzubleiben oder bereits erreichte Erfolge beizubehalten. Mit einer ganzheitlichen Mischung aus der richtigen Ernährung, einem förderlichen Lebensstil und der richtigen Art von Bewegung ist fast alles möglich.

5. Personal Trainer können bei spezifischen Zielen helfen, wie z. B. bei der Vorbereitung auf einen Wettkampf.

Personal Trainer helfen ihren Kunden nicht nur, realistische Ziele zu setzen. Sie sind auch die perfekten Ansprechpartner, um auf ein spezifisches Ziel hinzuarbeiten. Dies ist ideal für diejenigen, die für einen bestimmten Wettkampf trainieren oder ein bestimmtes Fitnessniveau erreichen müssen. Das gilt natürlich nicht nur für Laien. Nicht umsonst haben Profisportler mit signifikanten Erfolgen die besten Trainer.

6. Sie helfen bei der Bekämpfung des inneren Schweinehundes.

Wie oft nehmen wir uns abends vor dem Schlafen gehen vor: „Morgen werde ich aufwachen, ins Fitnessstudio gehen und eine Stunde trainieren, bevor ich mich auf die Arbeit vorbereite.“ Doch nachdem der Wecker klingelt, erscheint die Versuchung einfach zu gross, noch eine weitere Stunde im Bett zu verbringen. Hier ist ein Personal Trainer entscheidend, um sicherzustellen, dass die Fitnessziele als verpflichtend wahrgenommen und wie jeder andere Termin akribisch eingehalten werden. Wer einen Termin mit einem Trainer vereinbart hat, wird viel wahrscheinlicher auch zu diesem erscheinen.

7. Keine Zeitverschwendung und maximale Ergebnisse.

Ein Training ohne Plan und Ziel ist nicht nur ineffizient, sondern wirkt sich auch negativ auf die Motivation aus. Mit der richtigen Strategie macht das Training Spass, da es Zielgerichtet ist. Mit einem gut ausgearbeiteten Trainingsplan können Erfolge viel leichter gemessen werden. Das hilft dabei, motiviert zu bleiben und die Zeit im Fitnessstudio wirklich effizient zu nutzen.

8. Ein Personal Trainer kann nicht nur bei der persönlichen Fitness helfen.

Die Ernährung spielt eine ausschlaggebende Rolle bei der Erreichung der persönlichen Ziele. Wer sich täglich mehrere Stunden im Fitnessstudio abmüht und sich gleichzeitig nur von Schokolade und Pizza ernährt, wird lange auf den ersehnten Erfolg warten müssen. Ein Personal Trainer lernt in seiner Ausbildung alles zum Thema Ernährung für Sportler. Dabei gibt es gravierende Unterschiede. Die Art der Ernährung variiert je nach den individuellen Voraussetzungen und Zielen. Eine Person, die Gewicht verlieren möchte, benötigt beispielsweise einen völlig anderen Fitness- und Ernährungsplan als jemand, der Muskeln aufbauen will.

9. Ein Personal Trainer kann dabei helfen, die psychische Gesundheit zu verbessern.

Es ist seit langem bekannt, dass körperliche Bewegung bei Problemen der psychischen Gesundheit wie Depressionen helfen kann. Daher wird Sport von vielen medizinischen Fachkräften als Teil der Behandlung empfohlen. Ein persönlicher Trainer hilft bei der Umsetzung des Trainingsplans, motiviert und bleibt mit den Klienten im Gespräch. Er hilft dabei, Anpassungen vorzunehmen und das Training noch besser auf die individuellen Bedürfnisse zurechtzuschneiden. Es gibt bestimmte Übungen, die Endorphine freisetzen. Das kann bei einer Vielzahl psychischer Beschwerden enorm unterstützend wirken.

10. Personal Trainer helfen bei der Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens.

Ein Personal Trainer hilft Ihnen dabei, sich besser zu fühlen. Nicht nur körperlich, sondern auch psychisch. Immerhin wird er seinen Klienten mit ungeteilter Aufmerksamkeit zuhören, wenn diese während des Trainings von ihren alltäglichen Freuden und Sorgen berichten. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Gespräche dieser Art gut für die Psychohygiene sind. Darüber hinaus wird ein Personal Trainer auch darauf achten, dass ihre Klienten in einer guten Balance sind. Denn wer gestresst ist, greift öfter zu Fastfood oder Süssigkeiten.

11. Personal Trainer helfen dabei, gute Gewohnheiten zu etablieren.

Es kann Wochen oder Monate dauern, bis sich gute Gewohnheiten entwickeln. Noch länger dauert es, schlechte Gewohnheiten abzulegen. Das gilt vor allen Dingen, wenn Sie es alleine versuchen. Ein Personal Trainer ist wie eine guter Engel auf der Schulter, der Ihnen zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Worte zuflüstert und die Richtung weist. Ein Personal Trainer hält Sie auf dem richtigen Weg und sorgt dafür, dass Sie Ihre Ziele erreichen.

12. Ein Personal Trainer passt sich Ihrem Terminkalender an.

Nichts ist ärgerlicher, als den Lieblingskurs aufgrund der Arbeitszeiten ausfallen zu lassen. Ein Personal Trainer kann mit seinen Klienten trainieren, wann immer sie wollen. Natürlich gibt es auch hier gewisse Grenzen. Allerdings ist das Training mit einem persönlichen Trainer sehr viel flexibler, als jeder Kursplan.

13. Der Ort des Trainings ist flexibel.

Nicht jeder geniesst die Atmosphäre eines überfüllten Fitnessstudios. Es gibt nichts Nervigeres, als eine halbe Ewigkeit auf das gewünschte Gerät zu warten. Genauso unerfreulich ist es, wenn Ihnen im Kurs ständig auf die Füsse getreten wird. In Fitnessstudios gibt es oft Stosszeiten. Das ist üblicherweise am Nachmittag und zieht sich oft bis in die späten Abendstunden. Kaum jemand geht zwischen 9 Uhr und 5 Uhr zum Training. Diesem Stress kann ein Personal Trainer entgegenwirken. Schliesslich kann neben der Zeit auch der Ort flexibel an die Bedürfnisse des Kunden angepasst werden. Ob im Park, zu Hause oder am Strand.